Flocken


Als „Beutefresser“ sind Katzen und Hunde eigentlich keine reinen Fleischfresser, denn mit dem Beutetier nehmen sie nicht nur Fleisch, sondern auch den Mageninhalt auf, der in der Regel pflanzlicher Herkunft ist. Bei der Frischfleisch- bzw. Nassfütterung ist daher auf eine ausreichende Versorgung mit Kohlenhydraten und Ballaststoffen zu achten. Hierfür bietet sich die Zufütterung von Futterflocken an. Neben den Mixflocken bieten wir auch eine Vielzahl von Einzelkomponenten aus Getreide und Gemüse an, mit denen Sie sich eigene Flockenmischungen zusammenstellen können.

 

Getreidefreie Gemüseflockenmischung

Inhalt:
Karotten, Erbsen, Rote Bete, Lauch, Petersilienstängel, Kräuter *

* Brennnessel, Schafgarbe, Sellerie, Fenchel, Kamille, Brombeerblätter, Leinsamen, Mistelkraut, Enzianwurzel, Rhabarberwurzel, Kalmuswurzel, Tausengüldenkraut

1 kg Beutel€ 11,99
10 kg Sack – € 69,90

 

Powermüsli

Inhalt:
Pastinaken, Kartoffeln, Karotten, Bananen, Johannisbrot, Erbsen, Petersilienstängel

1 kg Beutel – € 9,99
10 kg Sack – € 69,99

 

 

Fütterungsempfehlungen

Wie verfüttere ich die Futterflocken?
Die Flocken sind leicht verdaulich und werden mit Wasser verrührt, aber nicht eingeweicht. der Volumenanteil der Flocken sowie des Wassers sollte gleich sein. Wie ist das Mischverhältnis der Futterflocken zum Fleisch- bzw. Nassfutteranteil?

In der Regel gilt folgendes Mischverhältnis:

  • Welpen – ca. 80 % Fleisch und 20 % Flocken
  • erwachsene Hunde – ca. 2/3 Fleisch und 1/3 Flocken
  • ältere Hunde – ca. 1/2 Fleisch und 1/2 Flocken

Dies sind nur Richtwerte, da der Bedarf jedes Hundes unterschiedlich ist. Das bedeutet, um Gewicht aufzubauen mehr Fleisch, weniger Flocken, zum Abnehmen dagegen mehr Flocken, weniger Fleisch in Relation zu den obigen Angaben.